Hochzeitsreportagen – Natürlich und Emotional ❤︎

 

Als Hochzeitsfotograf Köln, NRW, Bundes- und Weltweit bin ich auf Hochzeitsreportagen spezialisiert. Ähnlich einem Buch erzählt die Hochzeitsreportage eine eigene Geschichte. Eine Geschichte über Euch!
Der Tag hat viele Facetten. Daher beginnen meine Reportagen ab 8 Stunden. So bin ich in der Lage, ein rundes Produkt abzuliefern.

In der Regel beginnt die Suche nach den Hochzeitsdienstleistern in etwa 1 Jahr vor dem Hochzeitstermin. Verfallt nicht in Panik, falls die Hochzeit spontaner ausfällt. Meistens sind auch noch Termine frei. Dennoch ist es ratsam, sich nachdem der Termin zur Hochzeit steht um eine Location sowie die fotografische Begleitung zu kümmern. Meldet Euch gern direkt bei mir.

 

Ablauf einer Hochzeitsreportage

 

 

Der Hochzeitstag

Der Termin ist endlich gekommen. Heute wird geheiratet. Es ist ganz egal ob ihr eine freie Trauung, das Standesamt, eine kirchliche Trauung oder eine Feier bei den Eltern im Garten plant. Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, diesen besonderen Tag zu feiern. Ich fotografiere diesen Hochzeitstag so, dass ihr durchs Anschauen der Bilder auch Jahre danach in der Lage seid, den Tag noch einmal mit Euren Herzen zu durchleben.
Bei Einer Hochzeit geht es um so viel mehr als nur das Ja-Wort. Menschen kommen zusammen. Manche davon hat man schon lange nicht mehr gesehen. Großeltern schaffen es eventuell noch anzureisen und ihre Enkel bei Ihrer Hochzeit zu erleben.
Es geht um Liebe. Um Eure Gäste. Es geht um Euch!

 

Das Vorgespräch zur Hochzeit – Hochzeitsreportage

Eine gute Geschichte erzählt sich nicht von außen oder aus der Ferne. Eine gute Geschichte beginnt bei der Recherche und entsteht aus der Nähe.
So ist es mir besonders wichtig, dass wir uns bei einem Vorgespräch näher kennen lernen. Lasst uns gern über Eure Vorstellungen und Wünsche sprechen.
Falls uns die Distanz im Vorfeld trennt gern per Skype oder Telefon. Ansonsten freue ich mich, Euch bei einer Tasse Kaffee kennen zu lernen.
So könnt ihr in aller Ruhe schauen, ob ihr Euch mit mir als Euren Hochzeitsfotografen wohl fühlt.
Gerne gebe ich meine Erfahrung zum Thema Licht, optimale Bilder, Hochzeitsdiensleister oder Trauung an Euch weiter

 

Das Getting Ready – Hochzeitsreportage

Getting Ready einer Hochzeitsreportage. Das Paar bleibt etwas länger im Bett und genießt die Ruhe vor der TrauungOftmals hat die Hochzeitsreportage ihren Anfang bei den Vorbereitungen. Hier gibt es absolut kein Muss.
Diese Zeit vor der Hochzeit kann so gestaltet werden, wie ihr das mögt. Vielleicht bleibt ihr einfach noch im Bett liegen und frühstückt ausgedehnt. Vielleicht kommen die Trauzeugen und die Konsole wird für eine Runde Mario-Kart angeschmissen. Oder ihr quatscht einfach mit Euren Liebsten und stoßt zusammen auf diesen besonderen Tag an. Bereitet Euch so auf den Hochzeitstag vor, wie ihr Euch damit wohl fühlt. Nehmt keine Rolle ein und verstellt Euch nicht. Die Hochzeitsreportage entsteht für Euch, nicht für mich.

Die Trauung – Hochzeitsreportage

Der Kuss nach dem Ja-Wort. Eine Hochzeit Rittergut Orr in Köln

Ob das Ja-Wort in der Kirche, eine freie Trauzeremonie oder das Standesamt. Ob formell oder locker. Heutzutage kann eine Hochzeit unglaublich bunt sein. Die Trauung ist meist sehr emotional. Nicht nur für Euch, sondern auch für die Gäste, Freunde und angehörigen. Mein Ziel ist es, Euch auch von dieser Situation einen tiefen Einblick zu geben.

Das Paarshooting

Das Paarshooting ist mir immer eine große Freude. Auch hier gibt es alle denkbaren Möglichkeiten. Ob vor der Trauung oder danach, im Regen oder im Sonnenschein. Ihr merkt: Auch hier gibt es kein Muss. Gerne besprechen wir im Vorgespräch Eure Wünsche bezüglich des Shootings. Oftmals lassen sich schon auf dem Gelände Eurer Location wunderbare Bilder realisieren. Andernfalls können wir auch gern zu einem Spot Eurer Wahl fahren.

In der Regel plane ich 30 Minuten dafür ein. Beim Shooting geht es mir zu 100% um Euch. Das bedeutet, dass wir viel miteinander reden, ihr Euch wohl fühlt und wir ein Posing finden, in dem ihr Euch fallen lassen könnt.
Ich fotografiere Euch nicht in gezwungenen Posen sondern möchte Euch so zeigen, wie ihr miteinander seid.

Die Feier – Hochzeitsreportage

Jasmin und Gonzalo Castro beim Hochzeitstanz während der Hochzeitsreportage

Der Hochzeitstag neigt sich zum Zenit. Die Beats werden lauter. Es darf endlich getanzt werden. Ob ihr den Tag mit einem Tanz eröffnet, oder einfach die Musik lauter dreht. Jetzt geht es los.
Für die Hochzeitsreportage ist die Feier eine tolle Möglichkeit, um tolle Momente einzufangen und die Geschichte zu Ende zu erzählen.
So gibt es einen detaillierten Eindruck über den ganzen Tag. Oftmals kommen hier nochmal Konstellationen zusammen, welche sich über den restlichen Tag nicht ergeben haben. Ein Tänzchen mit Opa? Eine Breakdance-Einlage vom Trauzeugen? Die Maß Bier auf Ex? Alles möglich.

Nachbearbeitung – Hochzeitsreportage

Die Nachbearbeitung ist ein wesentlicher Teil meiner Arbeit. Nach der Sichtung und Auswahl der Hochzeitsbilder geht es in das Editing. Die Hochzeitsbilder bekommen einen Feinschliff und werden optimiert. Dies dauert in der Regel 2-4 Wochen, sodass ihr auf Eure Bilder nicht lange warten müsst.
Damit die Dateien einen entsprechenden Auftritt haben, sende ich Euch einen USB-Stick zu.

Whats Next?

Digitale Bilder sind toll. Schnell auf dem Smartphone oder per Email versendet sind sie immer verfügbar und dabei.
Wisst ihr was noch toll ist? Ein hochwertiges Fotobuch.
Ich bin der Meinung, das die Hochzeitsfotografie ein Medium für den Druck ist. Man muss die Bilder berühren und blättern können. Sie gehören in die Geldbörse, an die Wand oder ins Regal. Hauptsache aufs Papier.
Sofern ihr mit dem Gedanken spielt, Euch selbst oder Euren Eltern noch ein Weihnachtsgeschenk zu überreichen, sprecht mich gern auf ein Fotobuch an.

 

Hochzeitsreportagen:

 

Einige Highlights der Hochzeitsreportage könnt ihr auch auf meinem Instagram Account verfolgen.